Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Qualifizierungsangebote

Um Lehrende beim Einsatz multimedialer Elemente zu unterstützen, wird das Teilprojekt der MLU zwei Qualifizierungsangebote entwickeln und hochschulübergreifend anbieten.

1. Seminare heterogenitätssensibel gestalten - ein Blended Learning Angebot für Hochschullehrende (Kooperation mit dem ZLB und LLZ)

Ziel des zu entwickelnden fachübergreifenden Weiterbildungsangebots für Lehrende ist der Aufbau heterogenitätssensibler Fertigkeiten für die seminaristische Arbeit.

Durch die kritische Beschäftigung mit der zunehmenden Heterogenität von Studierenden werden Lösungen erarbeitet, die Lehrende befähigen, der Vielfalt im Seminar mit ausgewählten Präsenz- und E-Learning-Methoden zu begegnen, ohne die Ansprüche akademischer Wissensvermittlung zu vernachlässigen.

Der Workshop wird als Blended Learning Kurs konzipiert, um örtliche und zeitliche Flexibilität zu gewähren und E-Learning erlebbar zu gestalten.

Geplanter Start des Kurses: Sommersemester 2018

2. Online-Kurs: Planung und Gestaltung von Hochschulveranstaltungen mit digitalen Elementen (Arbeitstitel)

Digitale Technologien sind (nicht nur) an Hochschulen stark verbreitet – so haben die meisten Studierenden ein Smartphone oder Tablet in den Taschen.

Der gezielte Einsatz dieser digitalen Quellen für z.B. Recherchen, Abstimmungen oder Kommunikation lässt die Grenze zwischen sog. „analoger“, d. h. herkömmlicher Präsenz- und Frontallehre, sowie „digitalen“, d. h. dem computergestützten, Lehren und Lernen verschmelzen. Lehrende an den Verbundhochschulen HET LSA stellen sich die Frage nach den Einsatzmöglichkeiten und der didaktischen Gestaltung der Hochschullehre (bezüglich dieses Themas).

Dieses Querschnittsthema wurde in der AG E-Learning aufgegriffen und es wurde entschieden, einem neuen Qualifizierungsansatz für Lehrende in Sachsen-Anhalt nachzugehen. Geplant ist, einen Online-Kurs anzubieten, der für Lehrende aller Verbundhochschulen und aller Fächer offen ist.

Der Online-Kurs ist eine Einführung in die Planung und Gestaltung von Hochschulveranstaltungen mit digitalen Elementen. Er richtet sich vorrangig an Personen, die Interesse daran haben, ihre Lehre mit digitalen Elementen anzureichern.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Gelegenheit sich über die Digitalisierung der Hochschullehre zu informieren und zu qualifizieren. Ganz konkret soll im Online-Kurs folgender Fragestellung nachgegangen werden:

Wie können Lehrende die neue Form von Lehr- und Lernformaten an Hochschulen didaktisch aufbereiten, bei denen „analoge“, also herkömmliche Formen des Lernens und Lehrens mit digitalen Formen verschmelzen und dabei die Lernerfahrung der Studierenden verändern?

Geplanter Start des Online-Kurses: Wintersemester 2018/2019

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme an den Weiterbildungsangeboten haben, können wir Ihnen sehr gern aktuelle Informationen zukommen lassen. Dafür laden wir Sie ein, in das Netzwerk der AG E-Learning einzutreten.

[ mehr ... ]

Zum Seitenanfang